GroJaViento Designzaun

Wind- & Sichtschutzsysteme

Material
BPC
Farben
  • Keine Splitter- oder Rissbildung
  • Äußerst stabil und strapazierfähig
  • Temperaturbeständig
  • Witterungsbeständig
  • Sehr pflegeleicht
Details

Der Verkauf unserer Produkte erfolgt nur an Gewerbetreibende.

Sie sind kein Gewerbetreibender und haben Interesse an unseren Produkten?
Kontaktieren Sie einfach einen unserer Vertriebspartner.

Übersicht der Vertriebspartner

GroJaViento Designzaun

GroJaViento, der Designzaun aus BPC (Bambus-Polymer-Composite) wird aus Bambusfasern - einem Nebenprodukt der Bambusverarbeitung - und Kunststoff hergestellt. BPC besticht durch seine Witterungsbeständigkeit, Riss- und Splitterfreiheit sowie durch den geringen Pflegeaufwand. Regelmäßiges Streichen oder Ölen sind bei diesen Elementen nicht mehr notwendig.

Eingefasst sind die Nut- und Federprofile in einem edlen, matten Aluminiumrahmen, die den Elementen zusätzlich Stabilität geben. Erhältlich ist GroJaViento in den Modelltypen Hochkant, Schräg und Quadratisch.

Bambus-Polymer-Composite
Einfache Montage
Nachhaltigkeit
Kein Streichen

Elemente

Elemente
Format Maße
Typ Quadratisch Ca. 180 x 180 cm
Typ Hochkant Ca. 90 x 180 cm
Typ Schräg Ca. 180 x 180/90 cm
Tor Ca. 100 x 180 cm

Fakten

  • Material BPC - Bambus-Polymer-Composite, eine Mischung aus 60% Bambusfaser, 30% recyceltes Polyethylen und 10% Additive
  • Verschiedene Typen: Hochkant, Schräg, Quadratisch
  • Aluminium-Rahmen
  • Breite Füllungen
Wissenswertes
Die BPC-Profile und Aluminiumteile lassen sich einfach mit warmen Wasser und Spülmittel reinigen. Bei stärkerer Verschmutzung können die BPC-Profile auch mit einer Wurzelbürste gereinigt werden. Dabei sollten keine lösemittel- oder kreidehaltigen Reiniger verwendet werden, da diese mitunter in die BPC-Oberfläche eindringen bzw. die Lackschicht der Aluminiumteile anlösen können und es somit zu Verfärbung der Bauteile kommen kann. Sollten leichte Kratzer in den Profilbrettern vorkommen, lassen sich diese mit Schleifvlies nacharbeiten (bitte vorher an einer später nicht sichtbaren Stelle testen). Sollte es zu Fleckenbildung auf der Oberfläche kommen, z. B. durch das schnelle Kondensieren von Wasser oder durch Schmutz- und Staubrückstände, die durch Regen angefeuchtet werden und nach dem Trocknen fleckenartige Rückstände hinterlassen, können diese Ablagerungen mit Haushaltsreinigern auf Essigbasis entfernt werden.